Insights into the collections of the Heiligenkreuz Monastery (Austria)

We have received the following announcement from P. Roman Nägele OCist (Stift Heiligenkreuz, Austria). Only German:

Einblicke in Sammlungen des Stiftes Heiligenkreuz - Musikpflege im Stift Heiligenkreuz

Viel wertvolles Notenmaterial befindet sich im Musikarchiv des Stiftes Heiligenkreuz im Wienerwald (Niederösterreich). Der Leiter des Musikarchivs P. Roman Nägele OCist bemüht sich erfolgreich, dieses Material nicht nur Musikwissenschaftlern zugängig zu machen, sondern er gewinnt auch regelmäßig Musiker dafür, Werke aus dem Archiv zum Klingen zu bringen.

Ein Forum dafür ist die jährliche Veranstaltung Einblicke in Sammlungen des Stiftes Heiligenkreuz, die jeweils am 26. Oktober, dem österreichischen Nationalfeiertag, im Kaisersaal des Stiftes stattfindet.

Für die oben erwähnte Veranstaltung konnte das renommierte Wiener Ensemble dolce risonanza gewonnen werden. Unter dem Namen dolce risonanza versammelt Florian Wieninger seit 2003 Spezialisten der Originalklang-Szene, um mit ihnen besondere Programme in ausgesuchter Qualität zu verwirklichen. Der Ensemblename entstammt Agostino Agazzaris Traktat »del sonare sopra’l basso con tutti li strumenti …« (1607) und bezieht sich auf die »liebliche Resonanz«, den erlesenen Klang alter Instrumente. Das Wiener Ensemble fühlt sich historischen Spielweisen und dem intensiven Studium der Quellen verpflichtet. Tatkräftige Unterstützung erhält Florian Wieninger durch seine Frau, die Geigerin und Musikwissenschaftlerin Gunda Hagmüller, und durch den Organisten Anton Holzapfel. Die Gruppe wird projektbezogen aus Sängern und Instrumentalisten zusammengestellt. In den vergangen Jahren wurden daher eine Reihe von Wiederentdeckungen erstaufgeführt, neben Werken von Alberich Mazak, Andreas Rauch, Johann Georg Albrechtsberger und Michael Haydn, beispielsweise ein Orgelkonzert, und liturgische Werke des Wiener Hofkapellmeisters Johann Georg Reutter. Am 26. Oktober 2018 werden Werke des Heiligenkreuzer Pater Clemens Scheupflug OCist (1731-1805), von Gregor Joseph Werner (1693-1766), Johann Georg Reutter d. J. (1708-1772), Joseph Haydn (1732-1809) und von Luigi Tomasini zu hören sein. Bei seinem Divertimento Nocturno a Paridon und Viola con Violone kommt ein wertvolles Baryton aus dem Benediktinerstift Seitenstetten (Niederösterreich) zum Einsatz. Der Leiter von dolce risonanza, Florian Wieninger, spricht über Beispiele der Pflege weltlicher Musik in Klöstern.

Einblicke in Sammlungen des Stiftes Heiligenkreuz
Freitag, 26. Okt. 2018, 15:00 Uhr im Kaisersaal des Stiftes Heiligenkreuz/Niederösterreich

 

Die reichhaltigen Bestände des Stiftes Heiligenkreuz (A-HE) sind auch in der RISM-Datenbank erfasst und online recherchierbar.

 

 

Category: Events



Next article >
< Previous article

Comments

No comments
Add comment

- required field




CAPTCHA image for SPAM prevention If you can't read the word, click here.


Subscribe with your RSS reader

COPYRIGHT

All news entries are by the RISM Central Office staff unless otherwise noted. Reuse of RISM's own texts is permitted under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License—though please note that image credits and permissions are usually separate and noted at the bottom of each post. If authorship is attributed to someone else (indicated at the start of an entry and/or by a name following the word "Contact"), please contact the individual authors.