RISM und die digitale Musikwissenschaft

Die neueste Ausgabe des International Journal on Digital Libraries ist ein Spezialheft zum Thema "Digital Libraries for Musicology", in dem RISM einen Aufsatz veröffentlicht hat:

Keil, Klaus und Jennifer A. Ward: Applications of RISM data in digital libraries and digital musicology, in: "Digital Libraries for Musicology", hrsg. von J. Stephen Downie und Kevin Page, Sonderheft, ​International Journal on Digital Libraries 20, no. 1 (März 2019), S. 3-12. DOI: https://doi.org/10.1007/s00799-016-0205-3

In dieser Sonderausgabe schreiben die Gastherausgeber Kevin R. Page und J. Stephen Downie, dass es dringend notwendig ist, "die verschiedenen Formen der Musik, die Verbindungen zwischen ihnen und dem umgebenden wissenschaftlichen Kontext gezielt mit rechnergestützten Methoden, die auf die Musikwissenschaft und die weiteren digitalen Geisteswissenschaften angewendet werden, zu unterstützen." Wir hoffen, dass RISM in diesem Bereich eine Rolle spielen kann.

In unserem Aufsatz, der seit 2017 (in einer Vorausgabe) online  zur Verfügung steht, beschreiben wir, in welcher Form die RISM-Daten verfügbar sind und geben Beispiele für ihre Verwendung außerhalb von RISM. Wir sind immer daran interessiert, von Fällen zu erfahren, in denen RISM-Daten wiederverwendet werden.Lassen Sie uns bitte wissen, ob, wann und wie Sie sie verwenden.

 

Kategorie: Neuerscheinungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

- Pflichtfeld




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.


RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.