RISM trauert um Wolfgang Rehm (1929-2017)

Treffen der Commission mixte, Budapest 1981: Israel Adler, Pierluigi Petrobelli, Barry S. Brook, Clemens von Gleich, Helmut Rösing, Wolfgang Rehm, Harald Heckmann

Das Internationale Quellenlexikon der Musik (RISM) trauert um Wolfgang Rehm, der am 6. April 2017 verstorben ist.

Wolfgang Rehm war Gründungsmitglied des Vereins Internationales Quellenlexikon der Musik und von 1967 bis 1990 dessen Schatzmeister. Korrespondenz liegt allerdings bereits seit 1960 vor. In dieser Zeit hat er sich sehr für das RISM verdient gemacht. Zunächst betreute er als Lektor des Bärenreiter Verlags die Publikation der ersten 9 Bände der Serie A/I Einzeldrucke vor 1800. Er stellte den Kontakt zu den Förderern des Projektes, der Ford Foundation und der Stiftung Volkswagenwerk her und pflegte ihn. Zusammen mit seinen Vorstandskollegen Friedrich Blume und Harald Heckmann gelang es ihm, die RISM Zentralredaktion, damals noch in Kassel ansässig, in das Programm der Konferenz (heute Union) der deutschen Akademien der Wissenschaften zu integrieren. Damit verschaffte er der Zentralredaktion eine auf Jahrzehnte sichere Finanzierung, vorrangig für die Serie A/II Musikhandschriften nach 1600.

 

Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt des Schatzmeisters blieb er dem Verein treu und wurde zu dessen Ehrenmitglied ernannt.


RISM verdankt Wolfgang Rehm unendlich viel. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.



Kategorie: In memoriam



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

- Pflichtfeld




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.


RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.