Ausstellung in der Bayerischen Staatsbibliothek München über historische Tabulaturen

Seit 23. November 2017 zeigt die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) München eine Ausstellung zu Tabulaturhandschriften mit dem Titel "Etlich Liedlein zu singen oder uff der Orgeln und Lauten zu schlagen". Die handschriftlichen Tabulaturen und Stimmbücher aus dem 16. und 17. Jahrhundert sind noch bis 28. März 2018 zu sehen.

Die Tabulaturen stellen speziell für die Instrumentalmusik eine besondere Notationsform dar und sind dank der Sammelleidenschaft mehrerer bayerischer Herzöge in den Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek gelangt.

Durch ein Projekt an der BSB konnten die Musikquellen mittels einer Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) alle bei RISM erfasst und digitalisiert werden. Die Daten können dann ab April 2018 auch über den RISM Online-Katalog recherchiert werden.

Hier ein kurzes Video mit Hintergrundinformationen zum Digitalisierungsprojekt (und einem kurzen Blick auf die Katalogisierung mit RISM bei 1:30!):

 


Abbildung: Bildmotiv des Plakats zur Kabinettpräsentation

 

Kategorie: Veranstaltungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

- Pflichtfeld




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.


RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.