Neuerscheinung zur Musik in Stift Stams (Österreich)

Den folgenden Beitrag haben wir von Hildegard Herrmann-Schneider (RISM Tirol-Südtirol & OFM Österreich) erhalten:

Neuerscheinung: Wo die Engel musizieren. Musik im Stift Stams

Im RISM-Katalog sind derzeit (August 2020) über 8.300 Titel aus dem Musikarchiv des Zisterzienserstifts Stams/Tirol (RISM Bibliothekssigel: A-ST) verzeichnet. Die Bestandsbearbeiterin Hildegard Herrmann-Schneider eröffnet in ihrem jetzt erschienenen Buch Wo die Engel musizieren. Musik im Stift Stams (Brixen: Verlag A. Weger, 2020) weitere Einblicke in die Musikgeschichte dieses Klosters.

In der Stiftskirche und im Kloster Stams visualisieren noch heute einmalig viele Werke der bildenden Kunst mit Musikmotiven (14.-18. Jahrhundert) den früher herausragenden Stellenwert der Musik an diesem Ort. Besonders spiegelt sich im Musikarchiv von Stift Stams das einst faszinierende Musikleben bei den Zisterziensern im Tiroler Oberinntal wider. In dieser monumentalen musikalischen Schatzkammer Tirols werden einige tausend Musikhandschriften und -drucke (16.-20. Jahrhundert) verwahrt, mit einem außergewöhnlich hohen Anteil an singulären Zeugnissen zur Musikgeschichte im Tiroler und europäischen Raum. Unikate an Musikhandschriften im Stiftsarchiv und in der Stiftsbibliothek reichen bis in das 11. Jahrhundert zurück. Abt- und Stiftstagebücher enthalten zahllose Notizen zu musikalischen Ereignissen im Kloster. Sowohl Mönche als auch Künstler aus nah und fern oder Singknaben des hauseigenen Seminars bestritten hier stattliche Musikdarbietungen.

In diesem Buch wird die Musikpflege im Stift Stams erstmals in allen ihren Bereichen sakraler und profaner Musik im Überblick präsentiert, vom Mittelalter an bis in unsere Zeit, vom Choralgesang über das Musiktheater bis hin zur Blasmusik. Musikerpersönlichkeiten, Musikinstrumente, Noten- und musikikonographische Materialien sowie weitere Schriftdokumente werden zueinander in Beziehung gesetzt, von musikalischen, ordensgeschichtlichen oder regionalgeschichtlichen Aspekten her betrachtet. Alle Themen sind leicht verständlich dargestellt und mit ca. 450 Abbildungen vielseitig wie qualitativ hochwertig illustriert.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Kurztitel im RISM-Katalog: Herrmann-SchneiderS 2020

Die Autorin Hildegard Herrmann-Schneider (Univ.-Doz. Mag.art. Dr.phil.) ist Musikwissenschaftlerin, dabei renommierte Expertin für musikalische Quellenkunde und -dokumentation. Aufgrund ihrer langjährigen Arbeiten im Musikarchiv von Stift Stams ist sie die derzeit profundeste Kennerin der Musikgeschichte dieses Klosters.   

 

Kategorie: Neuerscheinungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

- Pflichtfeld




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.


RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.