Alles Gute zum 410. Geburtstag, Kaiser Ferdinand III.!

Am kommenden Freitag jährt sich der Geburtstag von Ferdinand III., römisch-deutscher Kaiser von 1637 bis 1657, zum 410. Mal. Wie viele Adelige trat auch er als Komponist hervor - genauso wie seine Nachfolger Leopold I. und Joseph I.


Andrew H. Weaver veröffentlichte eine Edition von allen bekannten Motteten von Ferdinand III. im Jahr 2012. In einem kürzlich in der Zeitschrift Early Music erschienenen Artikel, schrieb Weaver:

"Stellen Sie sich mein Überraschung vor, als ich kürzlich im RISM-Online-Katalog nach Werken des Kaisers suchte (dies regelmäßig zu tun ist immer eine gute Idee - auch nach Beendigung eines Projektes) und dort einen neuen Eintrag zu einer lateinischen Sakralkomposition aus dem Bestand der Berliner Sing-Akademie fand, die Ferdinand III. zugeschrieben ist."

Bei der erwähnten Motette handelt es sich um ein dreistimmiges Stück mit Basso continuo, das mit dem Wort "Peccavimus" beginnt und "Ferdinando" zugeschrieben ist (D-Bsa SA 4661 (7), RISM ID no. 469466107). Es ist Teil einer umfangreichen Sammelhandschrift mit neunzehn weiteren geistlichen Werken. Diese Motette wurde von Hermann Koch, einem Berliner Kantor am Ende des 17. Jahrhunderts geschrieben, dessen Name sich auf dutzenden Handschriften der Berliner Sing-Akademie finden lässt. Aus stilistischen und kompositorischen Gründen konnte Weaver diese "neue" Motette als Werk von Ferdinand III. identifizieren. Eine vollständige Übertragung der Motette ist Teil von Weavers Artikel.

Wir freuen uns, dass die RISM-Datenbank helfen konnte, eine bislang unbekannte Motette des Kaisers zutage zu fördern!


Siehe:
Andrew H. Weaver, “A recently rediscovered motet by Holy Roman Emperor Ferdinand III." Early Music 43, no. 2 (2015): 281–289. Online verfügbar.

 

Abbildung: Porträt von Ferdinand III., Rijksmuseum, übernommen von Europeana (public domain).

 

 

 

Kategorie: Veranstaltungen



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

- Pflichtfeld




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.


RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.