Gehörte dieser Druck mit Pleyel-Sonaten zum Kreis von Jane Austen?

Musik ist Teil eines jeden Jane Austen Romans. Achtzehn Musikbücher mit fast 600 gedruckten oder handschriftlichen Stücken, die der Familie Austen gehörten, wurden 2016 digitalisiert. Wir wissen, dass die Schriftstellerin mehrere der Bücher selbst verwendet oder zusammengestellt hat. Sie stellen einige der wenigen erhaltenen physischen Gegenstände aus Austens Leben dar. Die Bücher werden derzeit in der Bibliothek der University of Southampton aufbewahrt.

Ein neuer Aufsatz von Marian Wilson Kimber wirft einen Blick auf einen von England recht weit entfernten Notenband: einen gebundenen Band mit sechs Sonaten von Ignace Pleyel, der in der University of Iowa's Rita Benton Music Library (US-IO; RISM ID no. 990051014) aufbewahrt wird. Der Einband ist verlockend mit dem Namen "Miss Austen" geprägt. War auch dieses Buch einst Teil der Musiksammlung der Familie Austen?

Kimber schreibt, dass die Six sonatas for the piano-forte or harpsichord; with an accompaniment for a flute or violin, and violoncello (B. 431-436) der Familie Austen bekannt waren, da sie anderer Stelle in der Musiksammlung der Familie auftreten. Elizabeth Austen, die Schwägerin der Schriftstellerin besass einen Band davon. Kimber vergleicht handschriftliche Eintragungen in Elizabeth Austens Exemplar mit dem Exemplar aus Iowa und findet Beweise dafür, dass dieser Band tatsächlich im Besitz der Familie Austen gewesen sein könnte: wenn nicht von Elizabeth Austen, dann vielleicht im Besitz der Nichte der Autorin, Fanny Knight.

In ihrem Artikel geht Kimber auf die Rolle des Klaviers im Leben der Frauen im georgischen England ein und diskutiert den musikalischen Hintergrund von Jane Austen. Sie können den vollständigen Artikel bis zum 30. Juni kostenlos online lesen:

  • Marian Wilson Kimber, "Miss Austen Plays Pleyel: An Additional Source for the Jane Austen Family Music Collection?", in: Fontes Artis Musicae, 67, no. 1 (January-March 2020), S. 1-17. In RISM zitiert als KimberA 2020. Available online: muse.jhu.edu/article/753516

Weitere Hintergrundinformationen von Kimber finden Sie im Blog der Rita Benton Music Library.

  

Abbildung: Einband und S. 23 von Pleyels Sonata II in G-Dur, Allegro, mit dem handschriftlichen Hinweis "Practice this." US-IO FOLIO M322 .P5 B.431-436 1800; RISM ID no. 990051014. Online verfügbar (public domain).

Kategorie: Bibliotheksbestände



Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

- Pflichtfeld




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.


RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.