Nachrichtenarchiv

Datenquellen: Cantum Pulcriorem Invenire

Der RISM Online-Katalog weist nur wenige Einträge zu Quellen des Mittelalters auf. Wer sich gerne mit den Conductus des 12. und 13. Jahrhunderts beschäftigt, für den dürfte die Datenbank Cantum Pulcriorem Invenire (CPI-I) der University of Southampton von Interesse sein.CPI-I konzentriert sich auf...

weiterlesen

Datenquellen: Die Web Library of Seventeenth-Century Music (WLSCM)

Das Projekt Web Library of Seventeenth-Century Music (WLSCM) wird von der Society for Seventeenth-Century Music unterstützt. Es ist eine freizugängliche und durch Experten begutachtete Sammlung von wissenschaftlichen Publikationen zu Kompositionen des 17. Jahrhunderts, die nicht im Buchhandel...

weiterlesen

Datenquellen: Digitalisierung Irischer Musik

Die Bibliothek des DIT (Dublin Institute of Technology) Conservatory of Music & Drama beherbergt eine ganz besondere Sammlung, entstanden aus großzügigen Schenkungen und Nachlässen: Musik, die in Irland komponiert wurde, in der Irland thematisiert wird und/oder von irischen Komponisten geschrieben...

weiterlesen

Datenquellen: Die handschriftliche Überlieferung der Werke von Orlando di Lasso

Orlando di Lasso (ca. 1532 -1594) zählt zu den bedeutendsten Komponisten des 16. Jahrhunderts. Seine zahlreichen Werke wurden schon zu Lebzeiten vielfach gedruckt. Diese über 470 Drucke aus den Jahren 1555 bis 1687 sind hinlänglich bekannt und erforscht. Aber gibt es auch Autographe von Orlando di...

weiterlesen

Datenquellen: Das English Broadside Ballad Archive

Erforschen Sie diese Datenbank mit mehr als 7.000 englischen Bänkelliedtexten des 17. Jahrhunderts - alle digitalisiert und einige mit Aufnahmen.

weiterlesen

Datenquellen: Corpus Musicae Ottomanicae: Kritische Editionen vorderorientalischer Musikhandschriften

Ein neues Projekt zur Vorbereitung kritischer Editionen wichtiger osmanischer Musikhandschriften des 19. Jahrhunderts startete kürzlich. Das Projekt Corpus Musicae Ottomanicae (CMO) begann im Oktober 2015 und schaltete im März eine Website frei. Das Projekt hat drei Standorte: Münster, Bonn und...

weiterlesen

Datenquellen: Digitalisierte Musik aus der Christ Church Library

Aktuell gibt es Bestrebungen die Musikbestände der Christ Church Library an der University of Oxford (GB-Och) zu digitalisieren. Dies ist Teil eines größer angelegten Projektes in Zusammenarbeit mit der Bodleian Library (GB-Ob). Neben Musikalien sollen dabei auch westliche, byzantinische,...

weiterlesen

Datenquellen: Die Musiksammlung der Jane Austen - jetzt online

Jeder Fan von Jane Austen weiß in welchem Grad Musik die Atmosphäre ihrer Bücher durchdringt, umso bemerkenswerter ist die Ankündigung der University of Southampton's Hartley Library (GB-SOu): Die Musiksammlung der Austen-Familie (Austen Family Music Books collection) aus dem Zeitraum 1775-1817 ist...

weiterlesen

Datenquellen: Ankündigung der böhmischen Wasserzeichen-Datenbank

Die Musikabteilung der Tschechischen Nationalbibliothek präsentiert eine Datenbank der böhmischen Wasserzeichen

weiterlesen

Datenquellen: Una colección de patrimonio musical español

Der Fons de Música Tradicional am Institució Milà i Fontanals (CSIC-IMF) in Barcelona hat zwischen 1944 und 1960 mehr als 20.000 Melodien - auf Papierkopien - in Spanien gesammelt; die meisten von ihnen wurden durch 65 Aufträge und 62 Notizbücher eines von der Folkloreabteilung des ehemaligen...

weiterlesen
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-24 Nächste > Letzte >>

RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.