Nachrichtenarchiv

Bibliotheksbestände: Verlorene und wiedergefundene Musikschätze

Der folgende Beitrag erschien zuerst im Music Blog der British Library unter dem Copyright des British Library Board und wird hier mit der Creative Commons Attribution Licence wiedergegeben.Die Katalogisierung von Musik in der British Library hatte eine eher zaghaften Anfang. In den ersten Jahren...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Geschichten aus dem Altbestand: Wann kam "Così fan tutte" nach Detmold?

Der folgende Beitrag stammt von Joachim Eberhardt und erschien zuerst auf der Website der Lippischen Landesbibliothek Detmold. Er wird hier mit freundlicher Genehmigung wiedergegeben. Das Rätsel präsentierte sich durch die Anfrage eines Forschers: In unserem Bestand befindet sich eine Partitur...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Neues Projekt zur Digitalisierung der Wasserzeichen an der Bayerischen Staatsbibliothek

Nachfolgenden Beitrag haben wir von Bernhard Lutz  (RISM Deutschland - München) erhalten: Erschließung und Digitalisierung der Wasserzeichen in den Musikhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Download und Weiterverwendung der RISM Einträge in Ihrer Bibliothek

Manche Bibliotheken haben ihre Musikhandschriften in der RISM Datenbank erfasst, aber nicht im bibliothekseigenen Katalog verzeichnet. Wussten Sie, dass Sie Ihre RISM-Datensätze herunterladen und  in den OPAC Ihrer Bibliothek importieren können?Die Moravian Music Foundation (MMF) hat genau das...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Neues FONCA-RISM Projekt in Mexico City | FONCA-RISM: Nuevo Proyecto en la Ciudad de México

Die folgende Ankündigung erhielten wir von John Lazos (RISM Mexiko/Kanada):Dr. John Lazos, der schon über 500 Musikalien aus Mexiko in einer Kooperation mit RISM katalogisierte, hat Fördermittel des FONCA (Fondo Nacional para la Cultura y las Artes) erhalten. Mit dieser finanziellen Unterstützung...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Der geheime Garten des Pierre Bergé

Der folgende Beitrag erschien zuerst im Blog der Loeb Music Library (Harvard University) und stammt von Christina Linklater (RISM USA). Er wird mit freundlicher Genehmigung wiedergegeben.Die Loeb Music Library hat drei Bände des französischen Industrialisten, Kunstmäzen und AIDS Aktivisten Pierre...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Musikpflege in der Abtei St. Adalbert in Staniątki (Polen)

Marcin Konik (RISM Polen) hat ein Projekt zur Musikpflege im Benediktinerinnenkloster in Staniątki, Polen (PL-STAb) abgeschlossen. Daraus resultieren 250 neue Einträge in der RISM-Datenbank, die von Ludmiła Sawicka eingearbeitet wurden. Dies ist eine Zusammenfassung eines neu veröffentlichten...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: 100 Jahre John Milton Ward

Heute vor 100 Jahren wurde John Milton Ward, Stifter der Harvard Theatre Collection’s Ward Collection, geboren. Da ich einen großen Teil meiner Anfangszeit an der Harvard University mit ihm zusammengearbeitet habe, möchte ich die Gelegenheit nutzen, einige Erinnerungen zu teilen.

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Paweł Podejko - ein Autor und sein Quellenkatalog

Der Name Paweł Podejkos ist auf das Engste mit seinem Katalogprojekt der historischen Musiksammlung der Musikkapelle des Paulinerklosters von Jasna Góra in Tschenstochau verbunden. Der im Jahre 1992 in Krakau erschienene thematische Katalog Katalog tematyczny rękopisów i druków muzycznych kapeli...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Eine weitere Sammlung aus Spitz an der Donau

Die nachfolgende Mitteilung stammt von Gottfried Heinz-Kronberger (RISM Deutschland, Arbeitsstelle München): Kurz nach Abschluss der Arbeiten am Niederalteicher Bestand (RISM-Sigel: D-NATk) ergab sich das überraschende Angebot, einen weiteren Teilbestand, der vor Kurzem direkt in Spitz a. d. D....

weiterlesen

RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.