Nachrichtenarchiv

Bibliotheksbestände: Telemann digital

Ein Digitalisierungsprojekt an der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main

weiterlesen

Veranstaltungen: Kongresstagebuch zu IAML Leipzig 2018

Vier Mitarbeiter der RISM-Zentralredaktion nahmen am jährlich stattfindenden Kongress der International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres in Leipzig teil. Der Tradition des Kongresstagebuchs folgend schildern wir  - jeder in seiner Muttersprache - unsere...

weiterlesen

Neuerscheinungen: Musik aus Stift Stams (Österreich)

Das Musikarchiv von Stift Stams ist die musikalische Schatzkammer Tirols. Die Sammlung enthält mehrere tausend Musikhandschriften und -drucke, die sich im Stift trotz wiederholter Gefährdung des Bestandes glücklicherweise erhalten haben. Die über die lokale Musikforschung hinausreichende Bedeutung...

weiterlesen

Veranstaltungen: Die R-Projekte in Peking

RISM ist eines von vier großen internationalen musikbibliographischen Unternehmungen, den sogenannten R-Projekten. Während RISM Quellen zur Musk verzeichnet, weist RILM Literatur nach, RIdIM befasst sich mit Musikikonographie und RIPM mit Musikzeitschriften. Seit einiger Zeit haben diese Projekte...

weiterlesen

Eigendarstellung: Cage, Cowell & the Grateful Dead: Sigel abseits der ausgetreteten RISM-Pfade

Die meisten unserer Leser sind mit den RISM-Bibliothekssigeln vertraut, bei denen es sich um Abkürzungen handelt, die sich in knapper Form auf eine Institution beziehen. Wir versuchen jede Institution, die Materialien zur Musikforschung besitzt, weltweit zu dokumentieren und mit einem Sigel zu...

weiterlesen

Eigendarstellung: Trnka - wer? Fehlzuschreibungen und ihre Auswirkungen

Dass es Musikbibliographen immer wieder Schwierigkeiten bereitet, Komponisten mit häufig auftretenden Namen auseinander zu halten, ist nicht verwunderlich, dafür, dass dies aber auch bei etwas selteneren Namen passiert, sei hier ein Beispiel aus der RISM A/I-Reihe (Einzeldrucke bis 1800)...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Ferdinand Rebay (1880–1953) im Stift Heiligenkreuz

Dieser Beitrag erreichte uns von Pater Roman Nägele (RISM Österreich, Stift Heiligenkreuz): Ferdinand Rebay (1880–1953) war ein österreichischer Komponist, Pianist, Dirigent und Klavierpädagoge.Von 1890 bis 1894 war er im Sängerknabenkonvikt des Stiftes Heiligenkreuz - Ausbildung in Musik und...

weiterlesen

RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.