Nachrichtenarchiv

Bibliotheksbestände: Zwei Quellen, viel Futter für die Forschung – Annaberger Chorbücher digital

Die beiden unten beschriebenen Annaberger Chorbücher sind von der RISM Arbeitsgruppe in Dresden dokumentiert worden und im Online-Katalog detailliert beschrieben. Sie finden die beiden Sammelhandschriften unter den SLUB-Signaturen D-Dl Mus.1-D-505 (Link zu RISM) bzw. Mus.1-D-506 (Link zu RISM)....

weiterlesen

Veranstaltungen: Das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth

Heute beginnen die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth. Neben dem Grünen Hügel gibt es aber auch das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth - eines der großen Barocktheater Europas -, das noch voraussichtlich bis zum Frühjahr 2018 saniert wird, um die Theaterarchitektur und -dekoration aus der Mitte...

weiterlesen

Eigendarstellung: RISM bei der IAML-Konferenz, Teil 1: Muscat – unser neues Katalogisierungsprogramm

Für RISM-Mitarbeiter steht der Herbst ganz im Zeichen von Muscat! Unser neues Katalogisierungsprogramm war eines der Themen bei der IAML-Konferenz in Rom. Seit ca. drei Jahren arbeitet eine Entwicklergruppe an einem neuen Erfassungsprogramm mit dem Namen MUSCAT, das das...

weiterlesen

Bibliotheksbestände: Neu katalogisierte Musiksammlungen in Chile

Ein Artikel im neuesten Heft von Fontes Artis Musicae lenkt die Aufmerksamkeit auf vor kurzem katalogisierte Musiksammlungen in Chile. Laura Fahrenkrog und Fernanda Vera: Recently Catalogued Music Archives and Fonds in Santiago, Chile: A Contribution to the Dissemination of Written Musical...

weiterlesen

Eigendarstellung, Bibliotheksbestände: Musikquellen zu Eugène Ysaÿe

Der belgische Komponist und Violinvirtuoso Eugène Ysaÿe (1858-1931) wurde am 16. Juli vor 158 Jahren geboren. Alle, die nach handschriftlichen Musikquellen zu Ysaÿe suchen, sollten sich an die Königliche Bibliothek in Belgien (B-Br) wenden. Der Fond Eugène Ysaÿe enthält 161 Autographe und 1.083...

weiterlesen

RISM A-Z: Margarethe Susanna Kayser: "die Kayserin"

Um eins gleich vorweg zu nehmen: Nein sie war es nicht – die Frau des Komponisten Reinhard Keiser. Auch wenn die damals üblichen verschiedenen Schreibvarianten Keiser, Keyser, Kaiser und Kayser diese Vermutung nahe legen. 1690 als Tochter des Hamburger Sängers Johann Heinrich Vogel geboren, wurde...

weiterlesen

RSS-Feed abonnieren

COPYRIGHT

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.